Spendenaktion: Bergknappenverein verteilt Barbarazweige

Barbarazweige_2019_s
Wenn sie pünktlich zum Weihnachtsfest ihre zarten Blüten entfalten, sind Barbarazweige ein echter Hingucker im Haus oder in der Wohnung.

„An diesen Zauber des Blütenwunders wollen wir wieder erinnern“, sagt Michael Haas. Darum hat sich der Vorsitzende gemeinsam mit seinen Vereinskollegen der Penzberger Bergknappen eine besondere Aktion für den 4. Dezember ausgedacht. An diesem Tag hat ihre Schutzpatronin, die Heilige Barbara, Namenstag. Deshalb werden die Bergknappen auf dem Stadtplatz Barbarazweige verteilen.
Eine Legende besagt, dass die Heilige Barbara, Märtyrerin des 3. Jahrhunderts, wegen ihres christlichen Glaubens hingerichtet wurde. Auf dem Weg ins Gefängnis habe sich ein Kirschzweig in ihrem Kleid verfangen. Danach habe sie den Zweig immer mit etwas Wasser aus ihrer Trinkschale versorgt - und genau am Tag ihrer Hinrichtung öffneten sich angeblich die Blütenknospen. Heutzutage bedeutet das vor allem Segen für das kommende Jahr.

Daran wollen die Bergknappen wieder erinnern, wenn sie am 4. Dezember von 12 Uhr bis 13 Uhr auf dem Stadtplatz am Eselbrunnen die Barbarazweige gegen eine Spende verteilen.

 

 

© Bergknappen-Verein Penzberg e.V. 2019